06196 671444

Sprechzeiten

Mo-Fr: 08:30-12:30 Uhr
Mo u. Do: 15:00-17:30 Uhr
Di: 15:00-19:00 Uhr


Liebe Patienten und Besucher meiner Seite!

Die Ausrufung einer weltweiten Pandemie hat Auswirkungen auf uns alle. Nie war es wichtiger verlässliche Informationen zu bekommen als jetzt. Die offiziellen Quellen des deutschen Staates und des Bundeslandes sowie des Main-Taunus-Kreises finden Sie auf meinem Blog als Link, wenn Sie sie nicht schon selbst aufgesucht haben. Es gibt einige Fakten, die Sie kennen sollten und dort finden. In der Presse und im Netz gibt es darüber hinaus eine Unzahl an Interpretationen und Spekulationen. Ich empfehle die Relevanz solcher Informationen durch drei oder vier weitere Quellen zu überprüfen bevor Sie sich darauf verlassen. Berücksichtigen Sie auch immer die dahinterstehende Interessenlage. Die medizinische Wissenschaft ist sehr komplex. Bis eine Angelegenheit als wissenschaftlich gesichert gilt müssen strenge Kriterien erfüllt sein. Das braucht auch Zeit.  Vieles muss deshalb als wissenschaftlich nicht oder noch nicht gesichert angesehen werden. Dies trifft auf die Covid-19 in besonderem Maße zu, da es sich um eine recht neue Erkrankung handelt. Bleiben Sie deshalb gedanklich flexibel und ziehen Sie keine voreiligen Schlüsse. Vertreter offizieller Stellen sollten sich in behutsamer Kommunikation schulen lassen bei der öffentlichen Vermittlung komplexer Sachverhalte. So Manchem mangelt es leider an kommunikativem Geschick mit der Folge, dass Panik geschürt wird.

Zu den Fakten gehören vor allem auch all die staatlichen Maßnahmen, die jetzt ergriffen wurden. Wir alle sind dazu aufgerufen diese sorgfältig einzuhalten.

Ich möchte mich allgemein darüber nicht auslassen, sondern nur soweit es meinen Praxisbetrieb betrifft.

Glücklicherweise können wir auf eine Anzahl an Schutzmaterial zurückgreifen aus eigenen Beständen und waren auch in in der glücklichen Situtation noch etwas zusätzlich zu bekommen. Wir warten allerdings immer noch vergeblich auf die Zuteilung von Schutzmaterial von staatlicher Seite.

Wir führen mit jedem Patienten, der einen Termin möchte eine Befragung bereits am Telefon durch und und entscheiden sorgfältig über jeden Besuch. Und wir verhindern dadurch, dass Covid-19-Patienten unerkannt in die Praxis kommen und womöglich eine Ansteckungsgefahr darstellen. Sofern sich Verdacht auf eine Covid-19-Erkrankung ergibt können wir eine Überweisung per Fax an unser Labor schicken, woraufhin der Patient sich dort einen Termin für einen Rachenabstrich holen kann.

Jeder der unsere Praxis aufsucht muss vorangmeldet sein und bekommt eine einfache chirurgische Maske während des Praxisaufenthalts. Zur Schonung unserer knappen Resourcen ist es willkommen, wenn Sie eine Maske bereits mitbringen. Die Teminierung erfolgt so, dass der Aufenthalt von mehr als einer Person im Wartezimmer vermieden wird. Händedesinfektion beim Kommen und beim Gehen ist gewährleistet. Man sollte indessen eingedenk sein, dass die Hauptübertragung die Tröpfcheninfektion ist, d.h. die ausgeatmete Luft. Lungenfunktionstests erfolgen mit einem Virus- und Bakteriendichten Filter als Einmalartikel. Ärztliche Atteste, Rezepte und erforderliche Krankmeldungen senden wir Ihnen gerne per Post zu.

Ihre Anfragen per email über info@brauner-lungenarzt.de können wir beantworten sofern es um rein organisatorische Dinge geht. Medizinische Anfragen dürfen per email vom Arzt nicht mit Beratungen beantwortet werden. Wir rufen Sie jedoch gerne telefonisch zurück, um Ihre Fragen zu beantworten und auf Ihre Sorgen und Wünsche einzugehen.

Wir sind derzeit insoweit gerüstet die normale Patientenversorgung aufrechtzuerhalten und halten dies auch für dringend notwendig.

 Unser medizinisches Knowhow steht Ihnen auch in dieser schweren Zeit zur Verfügung.



Osterferien und Coronavirus-Infekte

Die lungenärztliche Praxis macht vom 6.4.2020-17.4.2020 Osterferien.

Falls dringender Verdacht auf eine Corona-Infektion besteht und kein Hausarzt vorhanden oder erreichbar ist dürfen die Bürger des Main-Taunus-Kreises eine Telefon-Hotline vom Gesundheitsamt unter der Rufnummer 06192-115 von Montag bis Donnerstag bzw. nach Ostern von Montag bis Freitag von 8-16 Uhr anrufen. Außerhalb üblicher Praxis-Öffnungszeiten sollte die Nummer 116117 angerufen werden. Im akuten Notfall sollte 112 angerufen werden.

In Hofheim wurde ab dem 2.4.2020 eine Corona-Schwerpunkt-Praxis eingerichtet, welche nach Anruf beim Hausarzt oder Anruf beim Gesundheitsamt aufgesucht werden kann. Ein direkter Besuch wird nicht gewährt, um die Nachfrage zu regulieren. Das Gesundheitsamt ermöglicht Testungen mittels Rachenabstrich sofern Verdacht auf eine Corona-Infektion besteht. Eine Testung erfolgt nur mit dem OK des Gesundheitsamts. Die Verdachtskriterien müssen  immer im Vorfeld telefonisch abgeklärt werden. Dies ist der Stand vom 3.4.2020.

Lesen Sie dazu diesen Link zum Main-Taunus-Kreis