06196 671444

Sprechzeiten

Mo-Fr: 08:30-12:30 Uhr
Mo u. Do: 15:00-17:30 Uhr
Di: 15:00-19:00 Uhr

Corona-Pandemie-Informationen, Praxis und aktuelle Themen

Coronavirus-Epidemie

10. März 2020

Coronavirus-Epidemie


Wie wertvoll das Leben ist wird uns oft erst in Anbetracht  schwer einschätzbarer Gefahren  bewusst wie sie derzeit durch die Corona-Epidemie entstehen.

Wir schulden unserer eigenen Existenz deshalb eine gewisse Vorsicht, wenig hilfreich ist jedoch  Panik. Händewaschen und Achtsamkeit im Umgang mit Erkrankten und potentiell infektiösen Umgebungen wie Großveranstaltungen sind  in Bezug auf die Coronaepedemie die derzeit empfohlenen Maßnahmen. Viel mehr geht aber auch nicht. Darüber hinaus ist der Staat in der Pflicht Maßnahmen zur effizienten Diagnostik und Therapie zu ergreifen. Taiwan und Korea waren offenbar wesentlich effizienter und schneller als Deutschland. Mit einiger Verzögerung geschieht  jetzt aber auch hier etwas.

 Wer Fieber, Husten und evtl. auch Luftnot hat und nachvollziehbar Kontakt mit Infizierten hatte oder aus einem definierten Risikogebiet kommt kann eine Diagnostik bekommen. In der lungenärztlichen Praxis Bad Soden kann eine solche Diagnostik in Zusammenarbeit dem Labor jetzt erfolgen. Dazu muss die Praxis gar nicht erst besucht werden. Vielmehr wird durch ein telefonisches Vorgespräch mit dem Arzt die Indikation für einen Rachenabstrich geprüft, der dann in dem infektiologisch professioniell ausgerüsteten Labor durchgeführt wird. Der Patient muss in der Lage sein dort hinzufahren. Nach wenigen Tagen liegt dann ein Ergebnis vor.

Abgesehen von dem spezifischen Immunschutz durch Impfungen, den es für das Coronavirus derzeit noch nicht gibt, spielt das unspezifische Immunsystem eine wesentliche Rolle bei der Infektabwehr des menschlichen Organismus. Patienten mit chronischen Erkrankungen wie Asthma und COPD sind bei einer Coronaviruserkrankung besonders gefährdet und profitieren deshalb von einer Stimulation der eigen unspezifischen Immunabwehr. Maßnahmen zur Steigerung der unspezifischen Immunabwehr mit naturheilkundlichen Mitteln sind nicht erst seit gestern in der Naturheilkunde eine gängige Methode. In der lungenärztlichen Praxis Bad Soden bieten wir deshalb schon lange solche Präventionsmaßnahmen an. Medikamentös stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Nicht zuletzt hilft auch eine Therapie mit Eigenblut Injektionen und die Akupunktur. Auch eine fachgerechte Sanierung der Darmflora im Sinne einer Wiederherstellung des menschlichen Mikrobioms steigert die Immunabwehr. Solcherart Maßnahmen werden teilweise auf unserer Homepage unter der Rubrik Komplementärmedizin beschrieben. Um entsprechende Maßnahmen zu planen bieten wir kurzfristige Beratungsgespräche an.